Schüler-Ruder-Riege des Leibniz-Gymnasiums


Sportkurs in der Oberstufe

Ab der Oberstufe (Q-Phase) werden am Leibniz-Gymnasium Sportkurse gewählt. Der Unterschied zum bisherigen Sportunterricht besteht darin, dass sich auf drei verschiedene Sportarten spezialisiert wird. (Im Sportunterricht von der 5. bis zur 10. Klasse wird eine riesige Bandbreite von Sportarten aufgezeigt, einzelne Sportarten werden für mehrere Wochen zum Unterrichtsthema.) Fitness ist in jedem Fall in der Wahl der Sportkurse inbegriffen.

Rudern ist eine mögliche, wählbare Sportart. Damit ein Ruderkurs zustande kommt, braucht es viel Engagement von Schülern. Günstig ist, wenn ein oder zwei Schüler bereits einen Obmannslehrgang besucht haben. Beim Rudern können sie die leitende Lehrkraft unterstützen. Außerdem können maximal 15 Leute in den Ruderkurs kommen. Das hat damit zu tun, dass die Gefahr ins Wasser zu fallen besteht, und ein Lehrer mit Rettungsschein eben maximal 15 Schüler beaufsichtigen darf.

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt über das Losverfahren. Mit einem Obmannslehrgang ist euer Platz im Ruderkurs allerdings sicher. In den letzten Jahren haben Frau Wagner und Herr Dunker jeweils einen Ruderkurs übernommen. Falls ihr gerade in der E-Phase seid und einen Ruderkurs wollt, sprecht gegen Ende des Schuljahres einen Sportlehrer an, der neben Sport auch Schwimmen unterrichten darf. Fragt außerdem in Eurem Jahrgang, ob mindestens 15 Leute Interesse an einem Ruderkurs hätten.